Offroad-Kanister richtig nutzen

Offroad-Kanister richtig nutzen

Gerade Offroad-Fahrer und Overlander haben das Problem, Kraftstoff für eine länger Pisten- oder Geländestrecke mitführen zu müssen. Der Verbrauch beim Fahren auf unbefestigtem Untergrund steigt und abhängig vom Land, können die Entfernungen zwischen den Tankstellen riesig sein.

Stabile Offroadkanister sind für solche Einsatzzwecke genau richtig, doch es gilt ein paar Sicherheitshinweise bei der Nutzung zu beachten.

OFFROAD-KANISTER – WAS DU WISSEN MUSST

Das Mitführen von Kraftstoff kann durch Dämpfe und Feuer eine Gefahr für dich selber, sowie natürlich für die Umwelt sein! Beachte deshalb bitte immer die Sicherheitshinweise zum richtigen Umgang mit Kanistern.

Auch wenn sie so stabil sind, wie unsere Kanister der Serie EXTREME, die du sogar überfahren und als Not-Sandblech verwenden kannst – bei Fehlern in der Handhabung können auch sie diese Gefahren nicht selbstständig verhindern.

Brandgefahr

Bei Kanistern, die mit Kraftstoffen gefüllt sind oder waren, besteht Brandgefahr, also halte sie unbedingt von Feuerquellen fern.

Dazu gehören z.B. Lagerfeuerfunken bei in der Nähe parkendem Fahrzeug mit außen montierten Kanistern.

Auch das Rauchen während der Benutzung von Kraftstoffkanistern kann potenziell eine Explosion auslösen und denke an Öfen, Heizungen, Elektromotoren und andere Feuerquellen.

Verwahrung bei Gebrauch / Anbringung

Kraftstoffbefüllte Kanister sollen nicht innerhalb von Fahrzeug oder Wohnraum, sondern immer an einem gut belüfteten Ort gelagert werden. Austretende Dämpfe sind gesundheitsschädlich!

Bedenke außerdem, dass die Temperatur im Inneren eines Fahrzeugs an heißen Tagen sehr stark ansteigen kann, was ein Aufblähen von Kanistern ohne Entlüftungsventil zur Folge hat. Es kann hierdurch zu Verformungen kommen – und folglich zum Austritt von Dämpfen und Undichtigkeiten, die den Innenraum deines Fahrzeuges hartnäckig verschmutzen können. 

Gilt sowohl beim Lagern, als auch bei der Anbringung am Fahrzeug!

Achte deshalb stets – auch bei der Außenanbringung – darauf, die Kanister mit dem Verschluss nach oben anzubringen. Eine Undichtigkeit ist bei richtiger Handhabung der Kanister sehr unwahrscheinlich. Einem Austritt von umwelt- und gesundheitsgefährdenden Flüssigkeiten sollte allerdings mit jedem Mittel vorgebeugt werden. 

Druckausgleich herstellen 

Vermeide, dass der Kanister sich durch Hitze und Kälte immer wieder aufbläht und zusammenzieht. Sorge deswegen für Druckausgleich. Das kann bei aufrechter Lagerung durch nur leichtes Anschrauben des Verschlusses erfolgen. Also nicht mit aller Gewalt zudrehen, sondern nur so, dass noch ein Gasaustausch stattfinden kann.

Je nach Temperaturschwankung, kannst du den Kanister auch von Zeit zu Zeit kurz öffnen und dann wieder fest verschließen. Mit dieser Maßnahme, beugst du Rissen im Material oder Verformungen vor.

Zusätzlicher Tipp: Fülle den Kanister nicht bis zum Rand, sondern lasse etwas Luft.

Lagerung bei Nichtgebrauch

Aus den gerade genannten Gründen, soll ein Kraftstoffkanister, der gerade nicht genutzt wird, an einem kühlen, möglichst dunklen Ort gelagert werden. Dort kannst du den Kanister auch fest verschlossen aufbewahren Stelle ihn dennoch aufrecht hin und sorge dafür, dass Kinder keinen Zugriff darauf haben.

Zusätzliche Hinweise

Bei Verwendung unserer Offroad-Kanister EXTREME: Für ein sicheres, festes Verschließen, empfehlen wir den Schlüssel Art-Nr. 33974 oder die Verwendung des Montagefußes Art-Nr. 19609, der dieselbe Funktion erfüllt.

Achte darauf, dass die Dichtung im Verschluss vorhanden und unbeschädigt ist.

Und noch eine wichtige Sache, die für die Verwendung jeglicher Kanister und generell den Umgang mit Diesel oder Benzin gilt: Bitte sauge niemals Kraftstoff zum Abfüllen mit dem Mund an.

Nutzungstemperatur:

Was bedeutet “sehr heiß” für einen Kanister

Das hängt natürlich vom verwendeten Material ab. Unsere EXTREME Kanister kommen mit einer extremen Temperaturtoleranz von -50 bis +50°C zurecht, sodass man damit von Sibirien bis zur Sahara auf der sicheren Seite ist. Die normale Gebrauchstemperatur sollte 60°C aber nicht übersteigen (z.B. bei stark erhitzten Fahrzeug-Innenräumen und Lagerung / Parken in der prallen Sonne).

Schwarze Kanister sollten nicht zum Transport und zur Lagerung von Treibstoff verwendet werden. Auch bei der Nutzung mit Wasser ist der Einfluss von extremer Sonne und Hitze bzw. Temperaturschwankungen insbesondere bei schwarzen Kanistern nicht zu unterschätzen (Stichwort Druck), wobei bei allen anderen Farben das Problem auch nur kleiner ist, aber nicht weg!

Gebrauch als Wasserkanister

Willst du einen Kanister für die Aufbewahrung von Trinkwasser nutzen, achte auf eine entsprechende Zertifizierung, damit keine schädlichen Stoffe wie etwa Weichmacher in dein Wasser migrieren.

Unsere Offroad-Kanister werden aus Polyethylen (PE) mit hoher Dichte hergestellt (HDPE). Dieser Kunststoff fällt unter die Kategorie “lebensmittelecht” und wird in großem Rahmen seitens der Lebensmittelindustrie für Verpackungen und Abfüllanlagen verwendet.

Im Herstellungsland sind die Kanister als Transportbehälter für Lebensmittel zugelassen, allerdings besteht KEINE europäische Zertifizierung oder Zulassung für Lebensmittel seitens einer deutschen Behörde.

Vor der Verwendung als (Brauch-)Wasserkanister

Durch den Produktionsprozess, das heißt das Formen durch Erhitzen des Polyethylens, kommt es zu einer vorübergehenden Geruchsentwicklung des Kunststoffes. Diese stört mit Sicherheit nicht bei der Verwendung für Kraftstoffe.

Willst du einen Kanister zum Transport von Wasser nutzen, ist ein vorheriges Auslüften ratsam. Der Kanister sollte dafür für mindestens zwei Tage an einem kühlen, trockenen Platz aufgestellt und anschließend mit Wasser ausgespült werden.

Offroad-Kanister EXTREME am Rubicon 90. Fahrzeug und beide Fotos dieses Artikels von robbicon90

RKK-Zulassung / UN-Verpackungskennzeichnung

In Europa ist eine Kennzeichnung als “zugelassener Reservekanister für Kraftstoffe” notwendig, wenn du Benzin oder Diesel in einem Reservekanister mitführst.

(Unsere Offroad-Kanister sind nicht mit einer diesbezüglichen Prägung ausgestattet. Sie sind wirklich für den Einsatz bei Offroad-Fahrten gedacht und gemacht sind.)

Beachte lokale Vorschriften zu Farben und weiteren Prägungen

Bitte beachte, dass für den Transport von gefährlichen Flüssigkeiten eine bestimmte Kanisterfarbe vorgeschrieben sein kann. Es handelt sich hierbei um nicht einheitliche (lokale) Vorschriften, deswegen informiere dich am besten für die Region, in der du wohnst, bzw. wo du hinfahren möchtest.

Ähnliches gilt für die Beschriftung von Kanistern. Die herstellerseitige Prägung folgt keinen internationalen oder lokalen Normen und kann variieren.

Schutz vor Beschädigungen

Achte darauf, dass dein Kanister keine tiefen Schnitte oder andere Beschädigungen abbekommt. Du solltest ihn deswegen nicht als Schneideunterlage oder als Astabweiser verwenden. Solche Beschädigungen sind der Stabilität abträglich, aber das versteht sich vermutlich von selbst.

Offroad-Kanister EXTREME - tigerexped

Unsere Empfehlung:
Offroad-Kanister EXTREME

  • So stabil, dass du sie überfahren kannst
  • mit großer Auswahl an Zubehör wie Duschköpfen, Ablasshähnen usw.
  • perfekt zur Außenmontage

Achtung! Für Transport und Lagerung von Treibstoff und anderen brennbaren und gefährlichen Stoffen mit diesen Kanistern gilt:
Wenngleich der Hersteller dies vorsieht, geschieht die Nutzung mit gefährlichen Flüssigkeiten auf eigene Verantwortung. Lokale Vorschriften zum Transport von Treibstoff im öffentlichen Straßenverkehr sowie die Handhabungshinweise des Herstellers sind unbedingt zu einzuhalten.
Die Kanister besitzen keine Europäische Zertifizierung für den Gebrauch mit Gefahrstoffen.


Diese Tipps haben dir weitergeholfen?
Informiere auch deine Freunde darüber und teile diesen Artikel mit nur einem Klick!